Worauf muss ich bei der Planung einer Küche achten

Nichts ist ärgerlicher als wenn man seine neue Küche bekommt und nach einigen Tagen merkt das sich einige Planungsfehler eingeschlichen haben.

Diese Planungsfehler erschweren den Alltag in der Küche jetzt für viele Jahre. Die Arbeitsflächen haben die falschen Höhen dieses hat manchmal sogar Rückenschmerzen zur Folge.  Die Wege zwischen den Arbeitsbereichen wie Kochfeld, Spüle und Kühlschrank sind unnötig in die Länge gezogen und die Trendfarbe von gestern entpuppt sich heute  als unansehnliche nervig leuchtende Eintagsfliege.

Bei der Planung einer neuen Küche sollte deshalb die Lebenssituation sowie die Persönlichen Gewohnheiten beachtet werden. Eine große Familie braucht zum Beispiel eine andere Küche als ein Single der gerne Essen geht und zu Hause nur selten kocht.

Eine gut geplante Küche sorgt für einen reibungslosen Arbeitsablauf in den einzelnen Funktionszonen. Die einzelnen Zonen wie Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Zubereiten werden Idealerweise je nach Rechts oder Linkshänder angeordnet. So sollte das die Spülenzone bei Rechtshändern möglichst links vom Kochzentrum liegen.  Zwischen den Zonen gilt es ausreichend Arbeits und Abstellfläche von möglichst 90 cm breite einzuplanen. Um Rückenschmerzen vorzubeugen sollte die Arbeitplatte der neuen Küche auch die richtige Höhe haben. Denn eine länger andauernde Rückenbeugung von mehr als 20 Grad führt zu einseitiger Bandscheibenbelastung und damit auf Dauer zu Rückenproblemen. Die richtige Höhe für eine durchgehende Arbeitsplatte kann man optimal bestimmen wenn man bei angelegtem Oberarm den Unterarm waagerecht nach vorn winkelt. Vom Unterarm bis zur Arbeitsplatte sollten dann noch ca. 15cm Platz sein. Die arbeitshöhe lässt sich durch unterschiedliche Sockelhöhen anpassen. Eine allgemein übliche durchgehende Arbeitsplatte ist für die richtige Körperhaltung nicht optimal. Besser ist es wenn das Kochzentrum wegen der Arbeiten mit Töpfen und Pfannen tiefer liegt.  Optimaler weise werden in der Küchenplanung auch häufig genutzte Geräte wie Kühlschrank, Backofen und Geschirrspüler erhöht eingebaut.

Einen Leitfaden finden Sie hier  Küchplanung Leitfaden

Comments ( 2 )

  1. / Mikeee
    Gut geschriebener Beitrag, die Planung sollte wirklich ganz genau erfolgen bevor man anfängt sich eine neue Küche einzurichten. Nicht wäre ärgerlicher als wenn man im Nachhinein merkt das der Traum der tollen Küche sich als Flopp erweist.
  2. / Andrea
    Hallo Ihr Lieben, wir hatten bei der Planung der Küche eigentlich weniger Probleme, nur als dann die Möbel kamen, diese waren schon vormontiert, haben wir festgestellt das der Einrichtungshändler die Maßen etwas zu grob angepasst hat. Wir haben geschlagene 3 Tage gebraucht um die Küche aufzubauen weil jedesmal die Anschlüsse des Geschirrspülers im Weg waren. Da wir die Küche brauchten und nicht nochmal 6 Wochen warten wollen, haben wir eben weiter dran rumgebastelt und nun steht das "Topmodel" ;D Da wir den Landhausstil sehr mögen haben wir in den Schränken Englisches Porzellan eingestellt. soooooo schön :)

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>