Worauf sollte ich beim Kauf eines Kissens achten?

Waschbarkeit
Aus hygienischen Gründen sollte darauf geachtet werden, dass das Kopfkissen leicht zu reinigen ist. Die meisten Kissen sind zumindest bis 30 Grad Celsius waschbar. Kopfkissen sollte mindestens einmal im Jahr gereinigt werden, aber auch das Lüften an der Sonne hat dank reinigenden Effekt. Allerdings wird auch bei regelmäßiger Reinigung ein Austausch des Kissens nach rund fünf Jahren empfohlen.
Form
Falsch geformte oder ältere Kissen, die an Elastizität verloren haben, sind häufig ein Grund für Verspannungen oder Nackenprobleme, können aber auch Schmerzen in den Bandscheiben hervorrufen. Die richtige Form eines Kissens ist neben den Körperproportionen des Benutzers vor allem von seinem Schlafverhalten abhängig. So werden spezielle Kopfkissen für Seiten-, Bauch- und Rückenschläfer angeboten. Je nach Schlafposition ändert sich auch die Haltung der Wirbelsäule, besonders im Nackenbereich.

Um eine durchgängige Stützung zu gewährleisten, unterscheiden sich auf das Schlafverhalten abgestimmte Kissen in Volumen und Form: Wer hauptsächlich auf der Seite schläft, braucht ein voluminöseres Kissen als jemand, der bevorzugt auf dem Rücken liegt. In beiden Liegepositionen sollten Kopf und Nacken optimal gestützt sein. Bauchschläfer brauchen hingegen entweder gar keine beziehungsweise eine sehr dünne Unterlage oder ein schräges, kegelförmiges Kissen. Darüber hinaus gibt es orthopädische, anatomisch vorgeformte Kopfkissen, die zum Beispiel genoppt oder gewellt und teilweise im Kopfbereich ausgeschnitten oder vertieft sind. Für Menschen, die besonders mit Nackenproblemen zu kämpfen haben, gibt es spezielle Nackenstützkissen.

Füll-Material
Eine richtig gewählte Kissenfüllung kann entscheidend zum Schlafkomfort beitragen. Von der Füllung hängt vor allem ab, wie hart das Kissen ist und wie gut es stützt. Welche Füllung zu bevorzugen ist, hängt von den individuellen Vorlieben und dem Körperbau des Benutzers ab.

Am beliebtesten ist das Federkissen, das aus einer Mischung aus Federn und Daunen besteht. Der Härtegrad dieser Füllung hängt vom Mischverhältnis ab: Daunen machen das Kissen weicher, Federn härter. So sind Federkissen, deren Füllung überwiegend aus Dauen besteht, elastischer, während bei hohem Federanteil das Kissen besser den Kopf stützt. Besonders positiv für die Atmungsaktivität und Wärmeerhaltung des Kissens ist eine Füllung mit Dauen von der Eiderente.

Auch Wolle findet häufig bei Kissenfüllungen Verwendung. Schurwolle reguliert den Wärmehaushalt und gibt Feuchtigkeit zügig an die Außenluft weiter. Da sich in Schurwolle verhältnismäßig viel Luft speichert, bildet sie eine natürliche Isolationsschicht. Ihre bauschigen Kügelchen sorgen zudem für elastische und gut ausschüttelbare Kopfkissen. Auch natürlich, wenn auch pflanzlich, sind Kissen mit Dinkel- oder Hirsefüllung.

Neben natürlichen werden verschiedene synthetische Füllungen wie Schaumstoff oder Latex angeboten, die auch von Allergikern bedenkenlos verwendet werden können. Allerdings halten Schaumstoffkissen in der Regel nicht länger als 2 Jahre. Neben Latex und Schaumstoff werden synthetische Kissen mit Polyesterfüllung angeboten. Polyesterkissen sind mit kleinen Faserbällchen gefüllt, die sich automatisch der Körperform anpassen und im Gegensatz zu Federn kaum verklumpen können. Außerdem lassen sich Polyesterkissen in der Waschmaschine reinigen und sind allgemein sehr strapazierfähig.
Maße
Kopfkissen werden hauptsächlich in zwei Formaten angeboten, 40×80 und 80×80 Zentimeter. Nach wie vor werden die meisten Bettbezüge für 80×80-Kopfkissen gefertigt, Experten raten aus orthopädischen Gründen hingegen zu kleineren Maßen. Diese gewährleisten, dass Kopf und Nacken vom Kissen gestützt werden, während die Schulter neben dem Kissen auf der Matratze ruht. So können Verspannungen verhindert und die Wirbelsäule entlastet werden.
Individuelle Anpassung
Manche Kissen erlauben ein individuelles Anpassen ihres Volumens an die Schulterhöhe des Benutzers. Dies geschieht entweder durch Zu- beziehungsweise Entnahme von Füllmaterial oder durch entnehmbare Einlagen.
Mehrkammerkissen
Mehrkammerkissen bestehen in der Regel aus zwei oder drei separaten Kammern, so zum Beispiel mit Daunen in der oberen und unteren Kammer und Federn in der Mitte. Außerdem gibt es Duo-Kissen, deren Innenteil aus Federn und deren Außenhülle aus Daunen besteht.
Seitenschläferkissen
Eine Besonderheit unter den speziell geformten Kissen stellt das Seitenschläferkissen dar. Diese Gesundheitskissen, die besonders bei Schwangeren beliebt sind, sind so geformt, dass sie in Seitenschläferposition bis zwischen zu den Beine reichen, wobei das obere Bein bequem auf dem Kissen aufliegt. Dadurch wird vor allem der Kopf- und Nackenbereich optimal unterstützt.

Schauen Sie hier gleich nach dem passenden Kissen

Sollte ich lieber eine Harte oder eine Weiche Matratze wählen? Welcher Härtegrad ist der richtige für mich?

Sollte ich lieber eine Harte oder eine Weiche Matratze wählen?

Die Wahl, eine weiche oder eine harte Matratze vorzuziehen, ist dem persönlichen Geschmack überlasse. Eine gute, sogenannte weiche Matratze bietet genau den gleichen Stützkomfort wie eine gute, harte Matratze. Eine feste Regel oder Tabelle läßt sich jedoch nicht aufstellen, da das entscheidende individuelle Empfinden sehr unterschiedlich ist. Als einfache Faustregel gilt: Personen mit hohem Körpergewicht benötigen eher eine festere Matratze. Leichtgewichte, Kinder und ältere Menschen sollen eine etwas weichere Matratze wählen. Als entschdungshilfe soll diese Grafik dienen. 

Welches ist das richtige Lattenrost? Was muss ich bei der Wahl des Lattenrahmens beachten?

Auch die beste Matratze kann die Wirbelsäule des Schläfers nicht richtig abstützen, wenn die das Lattenrost zu weich ist oder also durchhängt. Dann entsteht ein Hängematteneffekt der die Wirbelsäule Zunehmens und unnötig strapaziert. Da sich die Bandscheiben und Rückenmuskulatur nur nachts erholen können, sollten die Matratze und das Lattenrost dafür sorgen, dass die Wirbelsäule in jeder Schlafstellung entlastet wird. Dieses kann man nur mit einem guten Lattenrost erreichen, das sich jeder Liegeposition anpassen kann.

Read More →

Öko-Tex Standard 100 garantiert größtmögliche gesundheitliche Sicherheit für Verbraucher

Der Öko-Tex Standard 100 wurde 1992 eingeführt, um dem Verbraucher größtmögliche gesundheitliche Sicherheit zu bieten und die Unternehmen der Textilbranche für den Umgang mit Problemstoffen zu sensibilisieren.

Heute besteht ein weltweites Netzwerk von über 6.500 Herstellern der Textilbranche, die sich kontinuierlich an der Zertifizierung beteiligen.

Kontrollprüfungen der autorisierten Öko-Tex Prüfinstitute im Markt gewährleisten, dass die vom Öko-TexLabel geforderte humanökologische Qualität von den Herstellern auch tatsächlich eingehalten wird.

Dadurch tragen sie aktiv dazu bei, dass im Handel zunehmend mehr Textilprodukte erhältlich sind, die über nachweislich hautfreundliche Eigenschaften verfügen.

Kopfkissen, Oberbetten und Matratzen sind üblicherweise durch Etiketten oder auf der Verpackung mit dem Öko-Tex Label gekennzeichnet. Falls dies nicht der Fall sein sollte, lohnt es sich, beim Kauf nach dem Öko-Tex Standard 100 zu fragen. Ihr Händler berät Sie gerne.

Seit vielen steht das Label „Textiles Vertrauen –schadstoffgeprüfte Textilien nach Öko-Tex Standard 100” für Sicherheit beim Textilkauf.
Der international verbindliche Prüfkatalog beruht auf wissenschaftlich fundierten Parametern und wird jährlich dem aktuellen Kenntnisstand angepasst.

Er beinhaltet:

–      gesetzlich verbotene Substanzen wie krebserregende Farbstoffe

–      gesetzlich reglementierte Stoffe wie Formaldehyd, Weichmacher, Schwermetalle oder Pentachlorphenol

–      gesundheitsbedenkliche Stoffe wie Pestizide, allergisierende Farbstoffe oder zinnorganische Verbindungen

–      Parameter wie Farbechtheiten und ein hautfreundlicher pH-Wert, die der Vorsorge dienen
Mit über 50.000 ausgestellten Zertifikaten für Millionen von Einzelprodukten ist der Öko-Tex Standard 100 das weltweit erfolgreichste und bekannteste Prüfzeichen seiner Art.

Welche Vorteile bietet z.B. eine Matratze mit dem Öko-Tex Label

Jeder Mensch verbringt durchschnittlich ein Drittel seines Lebens im Bett. Ein ruhiger und erholsamer Schlaf hängt dabei nicht zuletzt von der Wahl geeigneter Matratzen und

Bettwaren ab. Hochwertige und optimal auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Produkte können maßgeblich zu mehr Wohlbefinden beitragen. Qualitätsmatratzen sind deshalb z. B. in verschiedenen Härtegraden erhältlich und oftmals im Hinblick auf die unterschiedliche Belastung durch einzelne Körperzonen ergonomisch vorgeformt. Atmungsaktive Materialien sorgen für eine gute Feuchteregulierung und Durchlüftung von Matratze, Bezügen und Schonern. Je nach Wärmebedürfnis kann man auch bei Kissen und Oberbetten aus einem breiten Angebot unterschiedlicher Hüllen und Füllungen auswählen. Sommer- und Winterbetten in vielfältigen Qualitäten helfen, das Schwitzverhalten individuell zu regulieren. Als Füllmaterialien dienen beispielsweise

Daunen und Federn, synthetische Fasern oder feine Tierhaare. Für Hüllen werden Stoffe aus Baumwolle, Chemiefasern bis hin zu Naturseide verwendet. Produkte mit dem Öko-Tex Label bieten darüber hinaus von

Anfang an hautfreundliche Eigenschaften. Unabhängige Labortests gewährleisten angesichts der intensiven Nutzung, langen Lebensdauer und im Vergleich zu hautnah getragenen Bekleidungstextilien eher seltenen Pflege, dass Bettwaren und Matratzen keine gesundheitsbedenklichen Substanzen enthalten

Die Schadstoffprüfungen des Öko-Tex Standards 100 orientieren sich immer am jeweiligen Verwendungszweck der Textilien. Grundsätzlich gilt: Je intensiver der Hautkontakt, desto höhere Anforderungen müssen erfüllt werden. Dementsprechend werden beim Öko-Tex Standard 100 vier Produktklassen (PK) unterschieden:

• Produkte für Babys und Kleinkinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr (PK I)

• hautnah verwendete Produkte (PK II), z. B. Unterwäsche, Bettwäsche und Bettwaren

• hautfern verwendete Produkte (PK III), z. B. Jacken und Mäntel

• Ausstattungsmaterialien (PK IV), z. B. Tischwäsche, Vorhänge, textile Wand- und Bodenbeläge oder Matratzen
Aufgrund des langandauernden Hautkontakts werden Bettwaren und Matratzenauflagen grundsätzlich nach Öko-Tex Produktklasse II zertifiziert. Matratzen erfüllen üblicherweise die Anforderungen der Produktklasse IV, möglich sind aber auch die strengeren Produktklassen I oder II. Alle Produkte dürfen nur dann das Öko-Tex Label tragen, wenn sämtliche Bestandteile erfolgreich überprüft wurden. Großvolumige Artikel aus Schaumstoffen durchlaufen bei den Öko-Tex Labortests zusätzlich Emissionsprüfungen, um die Abgabe von möglichen Schadstoffen in die Raumluft auszuschließen.

Ökologisch wertvoll! Bambus fürs Bett – Lattenroste mit Rahmen aus Bambus für alle Matratzen-Typen geeignet

BAMBUS fürs Bett – Einzigartig in Sachen Stabilität, exotischem Look und Klimaschutz

Malie Panda-Line Lattenroste sind aus Bambus gefertigt. Der Rohstoff Bambus verspricht hohe Stabilität und exotischen Look. – Zudem tragen Sie zum Klimaschutz bei!

  • Warum Bambus?Bambus als CO2 Speicher
    Malie Panda-Line Lattenroste sind aus Bambus gefertigt. Der Rohstoff Bambus verspricht hohe Stabilität und exotischen Look. – Zudem tragen Sie zum Klimaschutz bei!
  • Bambus schützt wertvollen Regenwald
    Da Bambus extrem schnell wächst ist die Holzausbeute pro Hektar um ein Vielfaches höher als bei anderen Hölzern.
    Beispiel: Allein in Costa Rica werden im Jahr 1000 Häuser mit Nutzung von Bambus als Baumaterial gebaut. Für diese Menge Häuser wird der Ertrag von60 Hektar Bambus genutzt. Wenn diese Häuser aus Regenwaldholz gebaut werden würden, müsste eine Fläche von 500 Hektar gerodet werden, die dann als CO2 Filter fehlen würde
  • Stabil, haltbar, exotisch schön und vielseitig
    Bambus besitzt sehr gute mechanische Eigenschaften, wie z.B. die Zugfestigkeit von Baustahl oder die Härte von Graphit.Zusammen mit dem einzigartig exotischen und exklusiven Look hat dies Bambus zu einer Nutzpflanze mit unglaublich vielen Einsatzmöglichkeiten gemacht.So werden inzwischen in den USA schon Rahmen für Mountainbikes aus Bambus gefertigt, die höchsten Anforderungen auch im Sporteinsatz genügen.
  •  gute Vibrationsdämpfung
  •  interessante Optik
  •  prima fürs Klima
  •  äußerst stabil
  •  Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar.

Bamus Lattenroste sind für alle Arten von Matratzen geeignet. Egal ob Kaltschaummatratzen, Latexmatratzen, Taschenfederkernmatratzen oder ähnliches.

Mehr  über Bambus erfahren…

Folgende Modelle wurden entwickelt:

Panda-Line NV 28

Ohne Kopf und Fußteilverstellung
– Außen-und Innenholme sowie Querstege in Bambus mit 28 Federleisten
– 36×8 mm innenliegende Twinkappen auf Bolzen.

Panda-Line KF 28

– Außen-und Innenholme sowie Querstege in Bambus mit 28 Federleisten
– 36×8 mm innenliegende Twinkappen auf Bolzen.
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar.

Panda-Line NV 42

Ohne Kopf und Fußteilverstellung

– Außen-und Innenholme sowie Querstege in Bambus mit 42 Federleisten
– Federleisten in 25×8 mm
– Im Kopf -und Fußteil je eine gefräste Leiste
– überlappende, elastische Triokappen

Panda-Line KF 42


– Außen-und Innenholme sowie Querstege in Bambus mit 42 Federleisten
– Federleisten in 25×8 mm
– Im Kopf -und Fußteil je eine gefräste Leiste
– überlappende, elastische Triokappen
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar.

Panda-Line KF XXL 42

Besonders geeignet für Schwere und große Menschen

Wie Normalausführung nur mit 42 extra starken Leisten in 25×12 mm und 15 x Doppelfederleisten

– Außen-und Innenholme sowie Querstege in Bambus mit 42 Federleisten
– Federleisten in 25×12 mm
– Im Kopf -und Fußteil je eine gefräste Leiste
– überlappende, elastische Triokappen
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar
– äußerst stabil
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar.

Panda-Line KF 42 EL 2M mit 2 Moroten

– Kopf- und Fußteil durch Elektromotor stufenlos individuell verstellbar
– Mit 39 Federleisten incl. gefräster Abschlussleisten
– überlappende,hochelastische Triokappen.
– optional Mit Netzfreischaltung und grünem Stecker.
– optional Auch als Model RC mit Funkfernbedienung erhältlich.
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar.

Panda-Line KF 42 EL 4M mit 4 Moroten

– 4-motorige Ausführung für noch feinere justierung von Kopf und Fußteil  

– Kopf- und Fußteil durch Elektromotor stufenlos individuell verstellbar
– Mit 39 Federleisten incl. gefräster Abschlussleisten
– überlappende,hochelastische Triokappen.
Mit Netzfreischaltung und grünem Stecker.
– Kopf- und Fußteil durch Rasterbeschlag individuell verstellbar