Boxspringbetten – Was steckt dahinter?

boxspringbetten

 

Regelmäßig versprechen neue Schlaftrends einen erholsamen Schlaf. Derzeit sind Boxspringbetten in aller Munde. Was steckt hinter dem Namen?

Hotelkomfort für zu Hause
Jeder, der schon einmal in einem Hotel mit hohem Komfort übernachtet hat, der hat schon einmal im einem Boxspringbett geschlafen. Boxspringbetten verfügen über eine bequeme Sitzhöhe und eine doppelte Federung. Der Rahmen und auch das Kopfteil von Boxspringbetten sind mit dekorativen Stoff oder Leder bezogen. Boxspringbetten sind ein Blickfang in jedem Schlafzimmer. Der Name des Boxspringbettes kommt von seiner Bauweise. Das Unterteil des Bettes bildet eine stabile Box. Darin sind Tonnentaschenfedern dauerhaft verankert. Sie bilden die Basis des Boxspringbettes. Auf die Basis wird die eigentliche Matratze gelegt. Diese besteht, wie eine normale Matratze, aus einem Federkern und einer Ummantelung. Der Schlafkomfort beruht auf der doppelten Federung. Zusätzlich wird die Matratze mit einem Topper, einer Auflage mit der Dicke zwischen sechs bis acht Zentimetern, gepolstert. Die Gesamthöhe eines Boxspringbettes liegt zwischen 53 bis 60 Zentimetern, da die Box zur besseren Belüftung auf Beinen steht. Besonders ältere Menschen können bei dieser Sitzhöhe bequem aus dem Bett aus- und einsteigen.

Variable Bettmaße
Hotels schätzen die Bauweise der Boxspringbetten schon lange. Jedes Bett besitzt ein eigenes Untergestell. Einzelnetten lassen sich so zwanglos zu Doppelbetten zusammenstellen. Weil Boxspringbetten ursprünglich aus Amerika kamen, so hatten die ersten Betten auch amerikanische Maße. Sie lagen bei 1,95 Metern in der Länge und 0,95 Metern in der Breite. Mittlerweile sind Boxspringbetten in vielen Größen erhältlich – und das sogar über Möbel Online Shops wie diesen. Die Länge beträgt zwei Meter. Die Breite pendelt zwischen einem Meter, 1,40 Meter, 1,60 Meter und 1,80 Meter.

Druckausgleich durch Federung
Je nach Preisklasse variiert die Federung der Matratze und deren Härtegrad. Somit kann die Matratze den individuellen Schlafvorlieben angepasst werden und eignet sich in der entsprechenden Härte auch für schwergewichtige Menschen. Der Topper leitet den Druck an die Matratze weiter. Diese stützt den Körper und gibt Belastungen an die Federn in der Box weiter. Wirbelsäule, Gelenke und Muskeln werden doppelt entlastet. Durch die Montage auf Beinen mit einer Bodenfreiheit von rund 15 Zentimetern sorgt das Boxspringbett für eine kontinuierliche Belüftung. Schimmel & Co haben keine Chance. Das Schlafklima bleibt kühl.

Die dekorative Funktion
Ein Boxspringbett ist immer sehr dekorativ. Dafür sind der Bezug aus schmückendem Stoff und das gepolsterte Kopfteil zuständig. Das Kopfteil ist dekorativ abgesteppt und kann bis zu 135 Zentimeter hoch sein. Es muss für eine ausreichende Stabilität an der Wand befestigt werden. Dekorative Kissen verleihen dem Bett zusätzlich eine luxuriöse Schlafatmosphäre.

 

Comments ( 2 )

  1. / Chatty
    Ich habe viel nachgedacht, mir ein Boxspringbett zu kaufen. Nun habe ich es endlich. Ich bin sehr zufrieden. Entlastung pur, kann ich nur sagen.
  2. / Nechwatal
    Anfrage Ist die Höhe der Boxspringbetten auch variabel?

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>